Unterrichtsorganisation

 

Eine einzelne Unterrichtsstunde am HBG dauert 45 Minuten. So oft wie möglich wird der Unterricht zu Doppelstunden zusammengefaßt (Doppelstundenprinzip). Diese Kombination ermöglicht maximale Flexibilität.

Es gibt außerdem ....... keinen Pausengong.

 

Neben dem regulären Unterricht bietet das HBG ein umfangreiches Förderprogramm an.

 

Unterrichtszeiten

 

 

1. Stunde

8.20 – 9.05

2. Stunde

9.10 – 9.55

Pause   9.55 - 10.10

3. Stunde

10.10 – 10.55

4. Stunde

10.55 – 11.40

Pause   11.40 – 11.55

5. Stunde

11.55 – 12.40

6. Stunde

12.45 – 13.30

Pause 13.30 - 13.45

7. Stunde

13.45 - 14.30

8. Stunde

14.35 – 15.20

9.Stunde

15.20 – 16.00

 Die Mittagsfreizeit kann je nach Stufe in der 6. oder 7. Stunde liegen.

 

Hier findet man je einen Beispielstundenplan für den Beginn mit Englisch oder Französisch in Klasse 5.

 

AG Zeiten

AGs finden meist am Dienstag und Mittwoch nachmittags in der 8. und 9. Stunde statt. Für einzelne AGs gibt es speziell Zeiten.

 

Die Doppelstunde: Kernbereich individueller Förderung

Der Kern selbstständigen Lernens und Übens bzw. eigenverantwortlichen Arbeitens an unserer Schule ist die gut konzipierte Doppelstunde, wann immer dies stundenplantechnisch möglich ist.

Sie gibt dem Lehrenden ausreichend Zeit, den Schülerinnen und Schülern über die Schulter zu schauen und so die individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler/innen – besonders in den Eingangsklassen – zu erkennen und durch gezielte Maßnahmen bzw. Beratung die erkannten Schwächen zu beseitigen.

In dieser Zeit bleibt Raum, verschiedene Lern-, Arbeits-, Gesprächs-, und Kooperationstechniken zu vermitteln.

So lernen die Schüler/innen Formen freien Arbeitens kennen wie Gruppen-, Partner- oder Projektarbeit. Sie erfahren etwas über Möglichkeiten der Arbeitsplatzgestaltung, der Heftführung, Lesetechniken, Informationsentnahme und üben sich in Techniken der Partner- oder Kreisgespräche, Gesprächs-führung, Präsentation und vieles andere mehr.

Phasen für Neueinführung von Unterrichtsstoff wechseln sich ab mit solchen, in denen eine Übung des Gelernten einschließlich einer individuellen Leistungsüberprüfung unmittelbar erfolgen kann. Zu anderen Zeiten können Wiederholungs- bzw. Vertiefungsphasen im Mittelpunkt stehen, die Raum geben für individuelle Unterstützungsmaßnahmen.

Die so gestaltete Doppelstunde ist der Ausgangspunkt für intensiveres eigenständiges Lernen (auch als Anleitung für das Arbeiten zu Hause ) und für die individuelle Förderung unserer Schüler/innen.

 

 

 

Die Webseite verwendet Cookies, um Ihnen bestmögliche Funktionalität zu bieten. Durch Klicken auf Akzeptieren erklären Sie sich damit einverstanden.
Ok