Energiesparen für die Klasse 5

Geflügel, 180 Euro, 1000 Kongolesen und 25 Bäume - Energiewende und Energiesparen für die Klassen 5

 

Was haben Geflügel, 180 Euro ,1000 Kongolesen und 25 Bäume mit Energiesparen und der Energiewende in Deutschland zu tun?

Das erfuhren alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 am 7. Mai in der Veranstaltung Lernerlebnis Energiewende & Energiesparen.

Martin Hundrup, Umweltbeauftragter an unserer Schule, informierte über den Energieverbrauch Deutschlands, die anstehende Energiewende und was das alles mit dem Klimawandel zu tun hat. Viel Zeit zum Verschnaufen hatten die Schülerinnen und Schüler dabei nicht, denn Mitmachen war angesagt.

Nach jeder Einheit zeigten die Schülerinnen und Schüler mittels Ampelkarten, dass sie den Inhalt auch verstanden hatten:

Selbst Stromleitungen und Windkrafträder durch ganz Deutschland wurden auf der Bühne gebaut, so dass Frau Braden Licht zum Lesen ihres Buches hatte.

Topf auf den Deckel, Stecker ziehen, 40 statt 60 Grad bei Waschmaschinen spart 50% Energie, Fahrrad schlägt alles, der Fernlinienbus das Elektroauto:  Zu guter Letzt ging es darum, wie jeder von uns Energie im Alltag sparen kann. In den Wochen vor den Sommerferien werden die Schülerinnen und Schüler zuhause die Energiespartipps umsetzen und als Stromspardetektiv mit einem Strommessgeräte auf die Suche nach Stromfressern im Haushalt gehen – hoffentlich mit Unterstützung der ganzen Familie!

AKTIV für die Umwelt handeln können wir alle bei der Aktion Stadtradeln (27. Mai bis 14. Juni) und bei unserem Repair-Cafe, das noch vor den Ferien beginnt! Los geht’s!

Auflösung:

-          Der Verzehr von Geflügel verursacht weniger CO2-Emissionen als der von Schwein oder Rind.

-          In einer im November 2018 veröffentlichten Kostenschätzung geht das Umweltbundesamt (UBA)

           von Schäden von rund 180 Euro pro Tonne Kohlendioxid (CO2) aus

           (Basis Treibhausgasemissionen Deutschlands 2016)

-          1000 Kongolesen haben den gleichen jährlichen CO2-Ausstoß wie ein Katarer.

-          Ein Hin- und Rückflug von Köln/Bonn nach Melbourne stößt über 12 Tonnen CO2 aus. Um das C02

           der Atmosphäre zu entziehen, benötigt man 25

           ausgewachsene Bäume.

Ausstellung zum 8. Mai 1945 in der Pausenhalle   Wie der Zweite Weltkrieg an sein Ende kam, beleuchtet aktuell eine Ausstellung in der Pausenhalle, die von der Klasse 9a im Fach Geschichte bei Frau Dr. Lilienthal... Weiterlesen
Eltern-Akademie Eltern-Akademie   AKTUELLES: Am  Donnerstag, dem 11.04.2019, besuchte Dr.Peter Conzen, Diplom-Psychologe, Leiter der Psychologischen Beratungsstelle für Eltern,... Weiterlesen
Zukunft - Ein Gesamtkunstwerk mit Vernissage Zukunft - Ein Gesamtkunstwerk mit Vernissage Zukunft – wie ist das? Zukunft – wie leben wir? Zukunft – wer macht das? Zukunft. Ein Portrait. Die Schülerinnen und Schüler des Kunst-LK der Q2 luden am... Weiterlesen
Impressionen vom letzten Musikabend Impressionen vom letzten Musikabend Am 12.03.2019 war es wieder soweit: Mit schönen Beiträgen verschiedenster Stilrichtung und aus allen Klassenstufen fand der jährliche Musikabend unter der Leitung von... Weiterlesen
Start des Wetterballons am Heinrich-Böll-Gymnasium Start des Wetterballons am Heinrich-Böll-Gymnasium Am 29. März startete von unserem Schulhof in Troisdorf ein Wetterballon in die Stratosphäre! Bei diesem einmaligen Ereignis konnten einige Schüler der Oberstufe ihrer... Weiterlesen